Der große Frühjahrsputz

Aufräumem mit System

Der große Frühjahrsputz

Der Frühjahrsputz ist nicht nur gut für die Hygiene der Wohnung, sondern auch für die Seele. Und wer systematisch vorgeht, ist schnell fertig. So ist es besser, erst zu entrümpeln, dann Fenster zu putzen, zu saugen und Staub zu wischen und danach Räume wie Bad und Küche zu putzen. Wer so vorgeht, spart schon mal ein paar Stunden. Außerdem kann man die Aktion zum Event für die ganze Familie machen: Man startet mit einem gemeinsamen Frühstück (die Kalorien werden ja später beim Putzen wieder verbrannt) und dann darf sich jeder Gummihandschuhe in seiner Lieblingsfarbe aussuchen.

 

Zuerst wird gründlich entrümpelt – alte Zeitschriften, leere Flaschen, Krimskrams, kaputtes Spielzeug, alte Kleinmöbel, abgelaufene Lebensmittel: Vieles kann in den Keller, in Sammelcontainer oder schlicht in den Müll. Damit man nicht für jedes Teil extra laufen muss, können große Kartons im Flur aufgestellt werden, in denen man die Sachen vorläufig sammelt.

 

Für alles andere gibt’s hier eine Checkliste, mit der ein Frühjahrsputz schnell über die Bühne geht.

 

In der Küche

  • Fliesen von Fettspritzern säubern,
  • Cerankochfeld mit Schaber reinigen,
  • Kühlschrank abtauen, leeren und auswaschen,
  • Backofen einsprühen, einwirken lassen und sorgfältig auswischen,
  • Dunstabzugshaube mit Fettlöser reinigen und den Filter wechseln,
  • Wasserkocher und Kaffeemaschine: entkalken sowie innerlich und äußerlich reinigen.

 

Im Bad

  • Kosmetik- und Medikamentenschrank ausmisten und wischen,
  • Spiegel polieren,
  • Badewanne, Waschbecken, Dusche und Fliesen reinigen und entkalken,
  • Wasserhähne und Duschköpfe entkalken und polieren,
  • Abflüsse und Stöpsel reinigen,
  • Toilette samt Brille entkalken und reinigen,

 

Im Wohnzimmer

  • Couch und Sessel absaugen und eventuell mit Schaum reinigen,
  • Sofakissen abziehen und Hüllen und Füllungen waschen,
  • Fensterbänke abräumen, evtl. Nippes und alte Blumen ausmisten, dann wischen,
  • Fernseher, Lautsprecher und Musikanlage entstauben,
  • Bücherregale evtl. ausmisten,

 

Im Kinderzimmer

  • kaputtes Spielzeug wegwerfen,
  • Spielzeug für den Flohmarkt aussortieren,
  • Kleiderschränke ausräumen und neu sortieren,
  • zu kleine Sachen in die Kleidersammlung,
  • Mottenschutz nicht vergessen.

 

 

Im Schlafzimmer

  • Matratzen absaugen und eventuell reinigen lassen,
  • Bettzeug lüften, dicke Winterdecken verstauen,
  • Betten abziehen, waschen und neu beziehen,
  • Kleiderschränke ausräumen und neu sortieren,
  • Winterbekleidung verstauen, alte Sachen für Kleidersammlung oder Flohmarkt aussortieren,
  • Mottenschutz nicht vergessen.

 

 

Autor: Malte Bastian

Bild: fotolia

 

 

Buch-Tipps zum Thema Aufräumen:

Magic Cleaning: Wie richtiges Aufräumen Ihr Leben verändert, Marie Kondo, Rowohlt Taschenbuch Verlag, ISBN-10: 3499624818

simplify your life: Einfacher und glücklicher leben, Werner Tiki Küstenmacher, Campus Verlag, ISBN-10: 3593394499

 

Schreiben Sie Ihren Kommentar

Nur registrierte Benutzer können Kommentare abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich"