Die Farbe Rot

Männer und Wände lieben sie

Die Farbe Rot

Lang ist es her – da verfiel Gene Wilder der „Woman in Red“. Die Frau im roten Kleid raubte im gleichnamigen Film Wilder Atem und Verstand. Auch das ZDF zeigt immer noch in einem Trailer eine Frau im roten Kleid und nicht zuletzt ein bekannter deutscher Sektfabrikant setzt in der Werbung auf eine Frau in Rot. Das alles ist kein Zufall. Tatsache ist: Frauen in roter Kleidung kommen bei Männern besonders gut an. Das kann übrigens bei einer Wohnung ähnlich sein – jedenfalls wenn es sich um eine einzelne Sichtwand handelt.

 

Wissenschaftliche Untersuchungen haben bestätigt: Dieselbe Frau, einmal in Rot, einmal in anderen Farben, wird unterschiedlich wahrgenommen. Die Frau in Rot kommt bei Männern wesentlich besser an, fanden Psychologen heraus. Der interessante Farbeffekt, der Männern selbst nicht bewusst ist, funktioniert erstaunlicherweise auch bei Affen – und muss offenbar genetisch bei Primaten angelegt sein.Selbst wenn identische Frauen abgebildet waren, beurteilten die Männer die Dargestellten als attraktiver, wenn die Frau rote Kleidung trug. Auf die Bewertung von Sympathie und Intelligenz habe die Farbe dagegen keinen Einfluss, sagen die untersuchenden Wissenschaftler von der University of Rochester.

 

Rot zählt seit Jahrhunderten zu den beliebtesten Farben. Mit ihr verbinden wir doch so schöne Assoziationen wie Liebe, Leidenschaft, Romantik und Wärme. Eine rote Rose löst etwa andere Assoziationen aus, als eine gelbe. Auch der rote Mantel des Nikolaus ist kein Zufall, er strahlt Wärme aus. Wegen ihrer positiven Eigenschaften ist die Farbe Rot daher in der Wohnung besonders willkommen und sorgt dort für eine behagliche und (wenn gewünscht) auch aufregende Atmosphäre. Das wussten übrigens schon die alten Römer: Hier war Rot eine gern verwendete Farbe für Säulen oder Teile von Wohnräumen, auch gern im Schlafbereich.

 

Die Farbe Rot wirkt dabei wie ein Aphrodisiakum: Frauen auf Bildern mit roter Farbe wirken immer attraktiv und reizvoll auf Männer, übrigens in jedem Alter. Auf Frauen dagegen hat Rot keinen derartigen Einfluss - sie beurteilten die Attraktivität anderer Frauen unabhängig davon, ob Rot auf dem Bild vorhanden war oder nicht. Aber in der Bewertung von roten Elementen in der Wohnung – wie etwa einer Sichtwand im Wohn- oder Esszimmer - reagieren auch Frauen positiv. Rot suggeriert Behaglichkeit und kann an trüben Tagen die Stimmung heben. Dabei spielt der jeweilige Ton eine Rolle: Zu knallig regt an, dunklere Rottöne beruhigen.

 

Autor: Malte Bastian

Bild: fotolia

Schreiben Sie Ihren Kommentar

Nur registrierte Benutzer können Kommentare abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich"